Software

Zip-Programme im Vergleich

coreservices-zipperstuffit-logo

Weiterlesen auf > Programme > Entweder Oder > Zippen

Programm-Bündel für wenig Geld.

1. Macupdate.com


Für 49.99 (Dollars) bieten die Macupdater einen Haufen Brauchbares zusammengetragen: Techtool Pro zum Mac-Pflegen, Total Finder für Findererweiterungen, eine Alternative zum eigebauten Mailprogramm, Schriften die noch nie in einem Bündel aufgetaucht sind, DVD-Ripper, Klangverbesserer....

bundle1

2. Productive Macs


In diesem Gebinde von Programmen hat man mehr Augenmerk auf Produktivität gelegt: Kalenderfunktionen, ein Notizbuch zum Sammeln von Einfällen, Texten und Bildern, Lauchbar und einiges an „Zugaben“.

bundle2a

Beide Gebinde sind nur noch wenige Tage zu haben.

MacUpdate Promo Winter Bundle

Productive Macs

Pixelmator 2 nun auch auf Deutsch

pixelmator2-500

Pixelmator ist ein umfangreiches Programm zur Bildbearbeitung wie man es auch von Photoshop gewohnt ist. Paletten gibt es für Werkzeuge, Ebenen, Pinsel, Verläufe... (linke Seite und rechts oben).
Die Filterauswahl ist riesig, besonders daher, weil die im Rechner eingebauten Quartz-Filter auch zugänglich sind.
Zugriff auf Fotobibliotheken von iPhoto oder Aperture sind mit der „Fotoübersicht“ leicht gemacht. (unten rechts)

Die bearbeiteten Fotos können aus dem Programm auch direkt bereitgestellt werden: Zuwege gibt’s zu Flickr, Facebook, Picasso. Man kann sie auch zu iPhoto oder Aperture rüberschicken.

Speichern? Nicht nötig. Unter Lion ist das automatische Speichern aktiviert.

Pixelmator gibt es seit neuestem im Appstore (
Link in den Appstore) und es kostet zurzeit 23,99 €. Wer Bilder bearbeiten will und nicht eine vierstellige summe für Photoshop ausgeben mag, ist hier bestens aufgehoben.

Drei Kleinigkeiten: Kopypasta, Drive Alert, Liedertext

kopypastaplattentesterdesktoplyrics-logo

1. Kopypasta
Manchmal hat man verschiedene Sachen zum Kopieren-Einfügen, die sich wiederholen. Da kommt Kopypasta gerade recht. es merkt sich eine schöne Reihenfolge von Inhalten der Zwischenablage, die man dann wieder abrufen kann. Kostenlos im Appstore.

kopypasta-screenshot

Link zum App-Store (Website)

2. Drive Alert
Auch diese Kleinigkeit ist umsonst im Appstore zu finden. Es testet im Hintergrund alle (!) angeschlossenen Festplatten, ob sie in Ordnung sind und warnt gegebenenfalls vor schadhaften Plattenzuständen. (Das Programm nistet sich in der Menüleiste sichtbar ein; oben rechts neben dem Symbol von Kopypasta.)

Link zum Appstore (Website von Codefusion)

3. Desktoplyrics
Wenn man in seinen Musikstücken im Reiter „Liedtext“ den Text hinterlegt hat, kann man sie mit diesem Programm auf dem Schreibtisch vor sich haben. Mit Tastenkürzeln lässt sich der Text ein- und ausblenden. Das Programm ist kostenlos.

desktoplyrics

http://www.corecode.at/desktoplyrics/index.html

Ein ganz anderer Navigierer

Anders als mit anderen Programmen lässt sich mit RAVEN brausen.

Raven (zur Zeit kostenlos in Version 0.5) vereint Internetsuche, Internetseiten (Favoriten, Lesezeichen) mit persönlichen Besuchen bei Vimeo, Facebook, Flickr in einem praktischen Programm.

raven-browser

Links hat man Schalter für die benutzen Dienste, an oberster Stelle das Internet (hier Googlesuche), dann Verlauf, Favoriten, herunterlader. Die installierten „Web-Apps“ lassen sich einzeln deinstallieren. Über den integrieren Webapp-Shop lassen sich zum Beispiel Dropbox oder VouTube hinzubasteln.

raven-webappshop

Vor allem schnell ist dieser Rabe derzeit. Und praktisch. Und kostenlos. Hoffen wir, dass alles so bleibt.

Link: http://raven.io/

Zwei Software-Bündel

Paket 1: MacUpdate Bundle


enthält „Toast 11“ (Brennprogramm), „Data Rescue 3“ (Datenrettung), FX Photostudio Pro (Photonachbearbeitung), Fantastical (Kalenderergänzung), iStat Menues (System-Monitor), Phone View (Dateien holen), Concealer (z.B. Kreditkartennummern sicher aufbewahren), Earth Desk (Schreibtischhintergrund), Mellel (Klassischer Texter), Bookends (Literaturlisten verwalten für Mellel).
Allein die ersten beiden Programme zu Original je 99,- sind das Paket schon wert.
Kostet 49,99
https://www.mupromo.com/


Paket 2: Maclegion


enthält Corel Painter (Malprogramm), Rapidweaver (Website Editor), Bannerzest Pro (Flash oder HTML5-Banner machen), Postbox (Mail), Devonthink Pro (kreativer Dokumentensammler), Voila (Bildschirm aufzeichnen), Disk Drill Pro (Datenrettung) und weitere.
Kostet 49.99
http://maclegion.com/

1 Password mit App-Store-Bindung

1password-bild

Leider leider hat sich
agilebits entschieden, das praktische Programm 1Password nur noch im App-Store zu verkaufen. Und hierbei wird - vorübergehend herabgesetzt - für das Update auf Version 3.9 plötzlich die Summe von 15,99 Euros fällig.

Für die demnächst folgende Version 4 soll es teurer werden. Bestandskunden werden, und das ist das bedauerliche, nicht übernommen, da es scheinbar keine Möglichkeit gibt, Lizenzbesitzer in den Appstore mitzunehmen. Üblicherweise hatte 1Password doppelt soviel gekostet wie zur Zeit. Heißt: wer jetzt den Rabatt nutzt, bekommt Version 4 kostenlos. (Nachlesen
hier im Agile-Forum.)

Wer bei der letzten Version 3.8 bleiben will, kann das tun. Von der Version wird aber nichts mehr weiterentwickelt.

Nicht optimal ist diese Lösung vielleicht deshalb, weil Sicherheits-Updates für so etwas sensibles wie die Verwaltung von Passwörtern, Zugängen, Seriennummern, Kreditkarteninformationen etc. schnell kommen müssen und sich nicht lange hinziehen dürfen. Das aber ist wegen der Programm-Prüfungen bei Apple über den Appstore nur mit Zeitverzögerungen möglich.

Im Mac App Store anzeigen

Tinkertool

Tinkertool von Marcel Bresink gibt es schon eine Weile. Nun ist einen frische Version (4.7) herausgekommen, in der sich in 10.7 (Lion) von Programm zu Programm unterschiedlich einstellen lässt, ob die zuletzt geöffneten Dokumente beim Programmneustart wieder öffnen sollen oder nicht. Die weiteren Einstellmöglichkeiten in Lion sind auf der „Was-ist-neu?-Seite“ nachzulesen.

tinkertool-lion

Herunterladen
hier. Das Programm ist kostenlos.

Welche Apps sind gerade im Angebot?

Mit dem kleinen Programm "APPY DAYS" lässt sich tagesaktuell erfahren, welche Programme für Mac, iPhone, iPad gerade herabgesetzt sind, welche nix kosten, und welche davon die Beliebtesten sind.
appydays
Das Programm von Lucia Hodinka aus Köln gibt es kostenlos im AppStore:
http://www.slappstick.eu/?lang=de
App Store: Link

Lion: Ein- und Ausschalten von Funktionen

1. Systemeinstellungen
Was manchen nervt ist das Nicht- oder Doch-Vorhandensein des Scroll-Balkens. Er kann "immer" angezeigt werden (Systemeinstellungen Allgemein)
system-scrollbars

2. Lion-Tweaks
Das Spenden-Programm LION TWEAKS von von Frederik W, bietet noch weitere Möglichkeiten zur Anpassung von Lion:
lion-tweaks
Enable repeating keys (roter Rahmen): Wenn man länger ein und dieselbe Taste drückt, kommt unter Lion nur ein einziger Buchstabe raus. Schlecht, wenn man mal eine Zeile voller o oder * braucht.
Der Ledereinband von Adressbuch und Kalender gefällt auch nicht jedem. (Grüne Kiste). Achtung! Hier wird ein Installationsprogramm aufgerufen.
Gelbe Umrahmung: das Hervorspringen von neuen Fenstern aus der Mitte des Bildschirms, die kleine Lesebrille in Safari und die permanente Einmischung der Rechtsschreibprüfung.
Programm gibt's hier: http://www.ifredrik.com/applications/
 

DJ-Spielereien: Virtual DJ Home

Selber zwei Plattenteller drehen, Pitch hoch- oder runterjubeln, Überblendungen machen, Flangereffekte reinziehen, Loops herstellen... die Liste ist lang, was man mit den Musikstücken alles anstellen kann. Die Musik kann von allerlei Quellen hereingeholt werden, u.a. auch aus der iTunes-Bibliothek.
virtualDJ
Die Punkte unter den Frequenzbändern sind übrigens die Beats. So kann man zwei Stücke ziemlich perfekt aufeinander abstimmen.
Das Programm Virtual DJ Home kostet in der kleinen Version (völlig ausreichend) nischt und ist im Appstore oder auf deren Internetseite zu finden.

Chic: Plattenspeicher messen.

Was ist eigentlich auf meiner/meinen Platte/n los? Wer's etwas chicer mag, hat sicher gefallen an DaisyDisk (http://www.daisydiskapp.com/)
daisydisk1
daisydisk2
Das Programm kostet 15.99 im Appstore. Wem das Ausmessen der Platten mit einem reinen Zahlenwerk genügt und wer nichts zahlen will für so ein Hilfsprogramm, der schaue sich mal Omni Disk Sweeper an.

EAT-Smarter: Widget

Unglaublich gewachsen ist die Rezeptsammlung von EAT Smarter in der letzten Zeit. Dazu kommen journalistisch aufbereitete Themen aus Gesundheit und Ernährung, Kochgrundkurs-Videos mit Cornelia Poletto und weitere Anleitungen, und vieles mehr.
Sehr gut sind zu den leichten und sehr leckeren Rezepten die Schritt für Schritt-Anleitungen.
Neu ist jetzt ein Widget, dass uns aktuelle Rezepte und gesuchte Kategorien mit Kochvorschlägen präsentiert.
eatsmarter
EAT Smarter gibt es also:
- als Internetseite http://eatsmarter.de/
- als Widget (Link)
- fürs iPhone im App-Store
- fürs iPad im App-Store

iPad Video und DVD-Converter noch für einige Zeit umsonst

MacX iPad DVD Video Converter Pack von oder bei "Digi arty" gibt es noch 6 Tage für kostenlos zum Ausprobieren.
ipad-video-converter
Das Programm lässt iPad-gerechte Filme aus FLV, MOV oder allerlei sonstigen Formaten auf die erforderlichen 1024 x 764 Pixel konvertieren. Es arbeitet schnell und ohne Mucken. Zum Ausprobieren gerade das richtige fürs Wochenende.
 
 

Funktionen im Löwen: 10.7 mit neuen Features

Nach und nach gibt Apple die neuen Funktionen im nächsten Betriebssystem bekannt, damit man schon mal Geschmack bekommt.
107launchpad 107vollbild 107mission-controll 107gesten
Schon bekannt waren "Launchpad" (Programm-Symbole liegen wie beim iPad auf dem Schreibtisch), "Vollbild-Modus" (bei iPhoto schon jetzt realisiert, in Zukunft auch bei anderen mitgelieferten Programmen), "Mission-Controll" (geordneter Überblic, über alles, was man gerade am Laufen hat). Auch die "Gesten" waren schon angekündigt, also die Mehrfingertouchpadarbeitsweise.
Neu hinzugekommen:
107airdrop 107Autosichern 107versionen 107resumee
Airdrop (taucht in der Finderleiste auf und verschafft Zugang zu anderen Rechner, die ebenfalls Airdrop haben, Dateiübertragung per WLAN), Autosichern (man muss nicht mehr dauernd ans Sichern denken), Versionen (die Entwicklung des Dokuments wird Schritt für Schritt festgehalten, sodass man wieder zurück kann - wenn gewünscht), Resume (man kommt an den Zustand zurück, an dem man zuletzt aufgehört hatte).
Nebenbei:
Mail 5 (jetzt zum Senkrecht-Lesen) inkl. "Conversations" (= E-Mail-Verlauf), Vilefault (noch bessere Sicherheits-Verschlüsselung mit XTS-AES 128, der Kalender kann Tag / Woche / Monat / Jahr darstellen (endlich!)
>> alles zum Nachblättern hier >>
Noch mehr:
Wie es heißt bringt der Löwe einen Reparatur-Mechanismus mit; dazu wird eine Mini-Partition eingerichtet, die einen in die Lage versetzt auch ohne optisches Laufwerk - also ohne System-DVD - zu starten bzw. das System zu reparieren. (>> http://bit.ly/fQV1Nh >>)
10.7 wird ohne Rosetta daher kommen, das Programm, das einen in die Lage versetzte auch alte Programme für die PPC-Ära zum Laufen zu bringen.
Auch Front-Row, das mit der Fernbedienung auslösbare Media-Center, wird nicht mehr dabeisein.
 
 

Gesichtszeit: FaceTime kostet jetzt Geld

Gesichtszeit: FaceTime kostet jetzt Geld.
Vorinstalliert auf den neuen MacBooks Pro stellt Apple sein Programm FaceTime vor, mit dem sich vom iPhone mit Video über WLAN telefonieren - zwischen Telefon und Telefon oder zwischen Rechner und Telefon etc etc.
War die vorige Version und die iPhone-Version noch kostenlos, kann man sich für den Rechner das Programm nun im App Store kaufen: 0,79 Cent wollen sie dafür.
facetimeimappstore